Lehrer

matthias_lange_portrait_swDr. med. Matthias Lange, Jahrgang 1973, 5. Dan Aikikai.
Facharzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf und ärztlicher Psychotherapeut in eigener Praxis niedergelassen.

Matthias begann 1992 bei Lothar Darjes (6. Dan Aikikai) in Hamburg Aikido zu trainieren. Er ging 1994 nach Paris um bei Christian Tissier (8. Dan Aikikai/Shihan) und den Lehrern des Cercle Tissier (Patrick Bénézi, 7. Dan, Philippe Orban, 6. Dan und Pascal Guillemin, 6.Dan) zu lernen. Ihn interessiert besonders die Verbindung einer klaren äußeren Form mit der inneren Arbeit an den eigenen Blockaden. 
Seit 1997 ist er Aikido Lehrer in Hamburg und gründete im Mai 2001 das Aikido Zentrum Hamburg.

Mitglied der Aikido Föderation Deutschland.

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Julia.jpg

Julia Wagner, 4. Dan Aikikai, freie Art Direktorin.

Julia begann 1998 bei Matthias Lange mit Aikido. Ihre Aussage: „Ich kann nur einmal die Woche und mache keine Prüfungen“ wurde schnell revidiert. Besonders geprägt wurde ihr Aikido und insbesondere der Schwertkampf (Kashima Shin Ryu Kenjutsu) durch Anita Köhler (6. Dan Aikikai / † 2018). Sie besucht regelmäßig internationale Lehrgänge von Christian Tissier (8. Dan/Shihan), seinen Schülern wie Pascal Guillemin (6. Dan Aikikai) sowie weiteren Lehrern wie Jorma Lyly (6. Dan Aikikai) aus Stockholm.

Mitglied der Prüfungskommission in der Aikido Föderation Deutschland.

 

Das Aikido-Junior-Lehrer-Team im Aikido Zentrum

  • Onur Elci, 2. Dan Aikikai (Aikido Junior)
  • Konrad Schergaut, 1. Dan Aikikai (Aikido Junior)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.