Slow Aikido immer Freitags von 18 bis 19 Uhr

SLOW-AIKIDO

In vielen Traditionen des Lernens weiß man um das Prinzip der Langsamkeit.
Ob in der Musik, im Tanz oder in den Kampfkünsten: Man macht sich auf neuronaler Ebene zu Nutze, dass man in der Langsamkeit viel mehr Informationen auf der „Festplatte“ speichern kann. Wir können besser wahrnehmen an welchen Stellen im Körper, aber auch in unserem Geist, Bewegungen eingeschränkt sind, dadurch können wir Blockaden lösen und die natürlichen Bewegungsabläufen des Aikidos entspannt erleben.

Diese langsamen und fließenden Bewegungen geben die Möglichkeit parasitäre Bewegungen wegzulassen und dadurch technisch immer präziser zu arbeiten. Dadurch schaffen wir die perfekte Basis für eine freie, schnelle und effektive Technik.

Wir werden uns im neuen Jahr jeweils freitags in der ersten Stunde entsprechend Zeit dafür nehmen. In der zweiten Stunde freuen wir uns dann die langsam gewonnenen Erkenntnisse sehr dynamisch umzusetzen!

Ich lade Euch alle herzlich ein am Freitag abend beim SLOW-AIKIDO mit dabei zu sein!

„Wenn es wert ist, getan zu werden, dann ist es wert langsam getan zu werden!“
Mae West

Dieser Beitrag wurde unter Dojo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.