Archiv der Kategorie: Aikido-Gedanken

Der „sanfte“ Bokken/ Training 14.02.2018

Aikido lebt davon, den Körper und den Geist in Einklang zu bringen. Es ist sozusagen die Grundvoraussetzung, um einen Zugang zu den wirklich, wirklich interessanten Bereichen zu erlangen. Wenn ich alle Techniken in und auswendig kenne, wenn mein Körper nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aikido-Gedanken | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der „sanfte“ Bokken/ Training 14.02.2018

Lehrgangsbeschreibung vom 29. Jan. 2018

Leises Sprechen, freudiges Begrüßen, gedämpftes Lachen, halbangezogene Hakamas, Schleifen bindende Hände, Schulterklopfen und das Gefühl, dass sich alle auf die kommenden zwei Stunden freuen: Es ist ein Gemenge aus Eindrücken, Geräuschen und einer Fülle von unterschiedlichen Energien im abendlichen Dojo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aikido-Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Lehrgangsbeschreibung vom 29. Jan. 2018

Trainingsbeschreibung vom Mittwoch, den 24. Jan. 2018

Es gibt gute Trainingsabende mit viel Lernwert. Es gibt gute Trainingsabende mit dem Gefühl, eine neue Ebene erreicht zu haben und es gibt perfekte Trainingsabende, die uns daran erinnern, dass Techniken nur eine Form darstellen, die wir füllen sollen. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aikido-Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Trainingsbeschreibung vom Mittwoch, den 24. Jan. 2018

Trainingsbeschreibung vom Mittwoch, den 22. Nov. 2017

Die Matte ist weich und gibt nach. Vorsichtig knie ich mich auf den lindgrünen Stoff im Aikido Zentrum Hamburg. Mit gerunzelten Augenbrauen rekapituliere ich das eben Gesehene. Es sah so einfach aus! Mein Lehrer raffte seinen Hakama, hob prüfend den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aikido-Gedanken | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Trainingsbeschreibung vom Mittwoch, den 22. Nov. 2017